SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Sehr geehrte Damen und Herren,


seit dem 16.04.2020 gibt es vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales einen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard.
Dieser Standard wird in den kommenden Wochen sukzessiv erweitert. Den jeweilig aktuellen Standard finden Sie auf der Website des Bundesministeriums.

Wir werden länger mit dem Virus leben müssen. Unsere Wirtschaft kann nicht so lange stillstehen, bis der Impfstoff entwickelt, getestet, für den Markt freigeben, produziert, distribuiert und verabreicht ist. Wir müssen die Herausforderung jetzt annehmen und die Arbeitsplätze dementsprechend kurzfristig anpassen. Hier gilt es weiterhin die Infektionskette zu unterbrechen. Neben den technischen (z.B. Arbeitsplatzgestaltung, Sanitärräume, Infektionsschutz für Baustellen, etc.) und organisatorischen Maßnahmen (z.B. Arbeitsmittel, Arbeitszeit, Pausen, etc.) sind auch personenbezogene Maßnahmen (z.B. PSA, Schulungen, Vorsorge, etc.) definiert.


Zu meinen Kernkompetenzen gehören Arbeitssystemgestaltung und Arbeitsstudium (detaillierte, chronologische Erfassung des Arbeitsablaufes). Hinzu kommt, dass ich langjährige Branchenerfahrung in der Medizintechnik-, Medizinprodukte- und Pharmaindustrie habe und somit über einen geschulten Blick für z.B. die Vermeidung von Kontaminierung verfüge.

Für eine Beratung zu den aufgrund des Corona-Virus SARS-CoV-2 / COVIT 19 zu treffenden Maßnahmen kann die BAFA-Förderung von 100% (max. 4.000€) in Anspruch genommen werden.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen zu den oben genannten Themen haben oder Unterstützung benötigen.


E-Mail: info@loew-system.de
Mobil: 0171 1980030

Bitte bleiben Sie gesund!
Viele Grüße
Michael Löw

Recommended Posts